Ich war in Paris, ich war in London, ich war in Rom und ich muss sagen, es gibt keinen anderen Ort wie New York. Es ist die aufregendste Stadt der Welt. – Robert De Niro

Letzten Juni besuchte ich mit meiner Frau und einem befreundeten Paar The Big Apple. Auch wenn unser Aufenthalt eigentlich viel zu kurz ausfiel, erhielten wir trotzdem einen wundervollen Einblick in diese Megametropole. Ob es jetzt die aufregendste Stadt der Welt ist, kann ich nicht beurteilen, doch die Reise wird mir in bester Erinnerung bleiben.

Natürlich mussten wir unsere Erkundungstouren auf ausgewählte Stadtteile beschränken, da unser Aufenthalt nur eine knappe Woche umfasste. Eigentlich viel zu kurz für einen New York Aufenthalt, doch ein Grund mehr, für einen nächsten Besuch. Wir konzentrierten uns also auf die boroughs Manhattan und Brooklyn und entdeckten diese grösstenteils zu Fuss. Oft überkam mich ein seltsames Gefühl, eine Mischung zwischen Vertrautem und Fremdem. Klar kannte ich die klassischen Sehenswürdigkeiten und gelegentlich kam es vor, dass ich einzelne Gebäude, Parks etc. aus Hollywood-Blockbustern kannte.

Auch aus fotografischer Sicht bietet New York eine Menge. Egal, welches Fotografie-Genre du magst. Für Street Photography – Liebhaber ist es ohnehin ein Hotspot. Im Vorfeld meiner Reise recherchierte ich zum Thema und fand einige interessante Artikel. Nachfolgend findest du eine Auswahl.

Und natürlich sind auch einige Fotos dabei, welche während der Reise entstanden sind.

Empfehlenswerte Artikel zum Thema